Landkreis 4.0: Die digitale Zukunft des ländlichen Raums

von Stefanie Schaaf (Kommentare: 0)

Beispielhaft hat es der Landkreis Wolfenbüttel 2014 geschafft, seiner Bevölkerung in den über 100 Dörfern flächendeckend schnelles Internet zur Verfügung zu stellen. Nun sollen die Möglichkeiten der digitalen Welt dazu genutzt werden, um den organisatorischen Rahmen für ein pulsierendes Schalten und Walten über die Ortsgrenzen hinweg zu bieten. Über eine Plattform „Landkreis 4.0“ sollen regionale Produkte und Dienstleistungen jeglicher Art per Kauf oder miet-/leihweise erhältlich sein. Die Versorgung des ländlichen Raums und regionale Wirtschaftsförderung gehen so Hand in Hand. Darüber hinaus ist es Aufgabe eines ausgefeilten Logistiksystems, unter Einbindung der verschiedensten Akteure dafür zu sorgen, dass die Waren und Dienstleistungen ihren Bestimmungsort energie-, aufwands- und zeiteffizient und gleichzeitig zuverlässig erreichen. Damit leistet der „Landkreis 4.0“ – auch vor dem Hintergrund des demographischen Wandels – einen Beitrag dazu, die Lebensqualität auf den Dörfern aufrecht zu erhalten und den ländlichen Raum als attraktive und zukunftsfähige Alternative zum Stadtleben zu positionieren.

merkWATT erarbeitet derzeit für dieses ambitionierte und komplexe Projekt eine Vorstudie; als nächste Konkretisierungsstufe ist eine Machbarkeitsstudie geplant – und im Jahr 2017 soll die ersten praktischen Bausteine umgesetzt werden.

Zurück

Einen Kommentar schreiben