Praktische Umsetzung

Es gibt tausende von Möglichkeiten, Energiewende und Klimaschutz Praxis werden zu lassen. Wo finde ich gute Ideen und Unterstützung?

merkWATT entwickelt laufend kreativ neue Bausteine und begleitet die Umsetzung von Energie- und Klimaschutzkonzepten fachlich wie kommunikativ.

Unabhängig davon, ob eine Kommune über eigene Klimaschutzmanager verfügt oder nicht, sind Ideen und Unterstützung von außen hilfreich. Das merkWATT-Team unterstützt mit seinem breiten Fachwissen und seinen langjährigen Erfahrungen die Umsetzung von Energie- und Klimaschutzmaßnahmen. Dazu gehört auch, laufend neue praktische Bausteine zu entwickeln, mit denen Menschen für eigenes Engagement in dieser Zukunftsfrage begeistert werden.

Nachfolgend erfahren Sie mehr über die Leistungen von merkWATT in der praktischen Umsetzung.

Klimaschutzmanagement

Sofern eine Kommune selbst mit einem oder mehreren Klimaschutzmanagern in ihrer Verwaltung Fachkompetenz aufbauen möchte, unterstützt merkWATT sie gerne dabei. So erarbeiten wir in Ihrem Auftrag den Antrag für die BMU-Förderung einer Stelle für Klimaschutzmanagement (siehe Dokumente in unserer Infothek) und unterstützen Sie bei der Suche nach einem geeigneten Klimaschutzmanager. Zusätzlich bieten wir Coaching und Fortbildungen für Klimaschutzmanager im fachlichen und kommunikativen Bereich.

Aber auch für Kommunen, die – vielleicht nur vorläufig – die Aufgabe des Klimaschutzmanagements extern bearbeiten lassen möchten, arbeitet merkWATT mit seinem Fach- und Prozess-Knowhow.

Kontaktieren Sie uns zu Ihren Fragen und Wünschen zum Klimaschutzmanagement.

Referenzen:

  • Gemeinde Sassenburg
  • Gemeinde Wendeburg
  • Landkreis Goslar
  • Landkreis Helmstedt
  • Landkreis Wolfenbüttel
  • Samtgemeinde Isenbüttel
  • Stadt Hanau
  • Stadt Helmstedt
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Schöppenstedt
  • Stadt Seligenstadt
  • Stadt Wolfsburg
Öffentlichkeitsarbeit

Je mehr die ganze Bevölkerung oder einzelne Zielgruppen erreicht werden sollen, desto wichtiger ist eine strategisch ausgerichtete, dauerhafte Öffentlichkeitsarbeit. merkWATT bietet Konzepte für Öffentlichkeitsarbeit ebenso an wie deren professionelle Durchführung – vom Schreiben einer Pressemitteilung über die Vorbereitung und Durchführung von Pressekonferenzen bis zur Neuentwicklung und laufenden Pflege von Homepages.

Referenzen:

  • Asse-2-Begleitgruppe
  • Landkreis Goslar
  • Landkreis Wolfenbüttel
  • Samtgemeinde Isenbüttel
  • Stadt Hanau
  • Stadt Neu-Anspach
  • Stadt Rödermark
  • Stadt Salzgitter
  • Stadt Schöppenstedt
  • Stadt Seligenstadt
  • Stadt Uslar
Kommunales Energiemanagement

Kommunales Energiemanagement optimiert den Einsatz von Energie in den öffentlichen Liegenschaften: Für den angestrebten Zweck soll nur so viel Energie gebraucht werden, wie unbedingt nötig ist. Allein durch ein systematisches Energiemanagement, also ohne nennenswerte Sachaufwendungen, lassen sich je nach Zustand der Liegenschaften in der Regel zwischen 5 und 15 Prozent der eingesetzten Energiemenge vermeiden, ohne dass damit die Nutzungen beeinträchtigt würden.

Allerdings werden die Potenziale eines systematischen Energiemanagements nur selten ausgeschöpft. Das ist nachvollziehbar, denn kaum eine kleinere oder mittlere Kommune verfügt über die fachlichen und personellen Kapazitäten, um die Verbräuche dauerhaft systematisch zu überwachen und zu minimieren.

Daher ist die Kooperation mit einem auf Energiemanagement spezialisierten Dienstleister der sinnvolle Weg, um die Potenziale zu nutzen, die in einem Kommunalen Energiemanagement liegen. merkWATT bietet diese Dienste an.

Ihr Nutzen aus einem Kommunalen Energiemanagement:

  • Kommunales Energiemanagement führt zu einer Reduzierung der Verbrauchswerte. Das eingesparte Geld reicht - nach einer Phase der Einführung - aus, um die damit verbundenen Aufwände zu decken und führt dann in vielen Fällen zu einem Plus im Haushalt. Vor allem: Mit steigenden Energiepreisen wird das Energiemanagement immer lohnender.
  • Energiemanagement trägt gezielt zu einer Verbesserung des Zustandes von Gebäuden und besonders der Mess- und Regelungstechnik bei. Störfälle, die erheblichen Ärger verursachen und kurzfristig mit hohem internen und externen Aufwand beseitigt werden müssen, nehmen ab.
  • Die Kenntnisse, die durch das kontinuierliche Energiemanagement gewonnen werden, erleichtern es auch, notwendige größere energiesparende Investitionen - in Gebäudehülle sowie Anlagentechnik - gezielter zu planen.
  • Verbunden mit dem Energiemanagement ist ein Know-how-Gewinn beim eigenen Personal - sowohl in der Verwaltung wie auch beim operativen Personal, vor allem den Hausmeistern. Erfahrungen aus dem Energiemanagement können so auch auf andere Bereiche kommunalen Handelns gewinnbringend übertragen werden.
  • Die politischen Gremien erhalten jährlich einen Energiebericht, der es ihnen ermöglicht, die Situation einzuschätzen und die notwendigen strategischen Steuerungen vorzunehmen.
  • Nicht nur Hausmeister, sondern auch alle Nutzer - Verwaltungsmitarbeiter, Schulkollegien, Sportvereine usw. - werden von Konsumenten zu Beteiligten. Sie werden sich durch Informationen und teilweise Schulungen ihrer Bedeutung für die Energieverbräuche bewusst und bekommen Hinweise für optimiertes Nutzerverhalten. Insbesondere Schülerinnen und Schüler sowie Kita-Kinder sind zudem Multiplikatoren, die auch in ihren Familien das Energieverbrauchs-Verhalten positiv beeinflussen können.
  • Verbunden mit der Einführung des Energiemanagements sind klare Regeln für die Nutzung der kommunalen Liegenschaften. Das schafft Orientierung und Eindeutigkeit für alle Nutzer. Zudem erleichtert es den Verantwortlichen, insbesondere Hausmeistern, ihre Aufgaben wahrzunehmen.
  • Indem die Erfolge des Energiemanagements auch öffentlich gemacht werden, wird klar: Die Kommune unternimmt vorbildhaft Anstrengungen im Klimaschutz und geht mit Steuermitteln sorgfältig um.

Referenzen (Konzepte):

  • Gemeinde Sassenburg
  • Gemeinde Wendeburg
  • Landkreis Helmstedt
  • Landkreis Wolfenbüttel
  • Samtgemeinde Isenbüttel
  • Stadt Helmstedt
  • Stadt Schöppenstedt
Entwicklung individueller Förderprogramme

Klimaschutzaktivitäten benötigen manchmal Anreize zur Umsetzung – z. B. die energetische Gebäudesanierung. Sie als Kommune können mit gezielten Förderprogrammen manches bewegen. Wir begleiten Sie von der Idee bis zur Einführung eines individuell auf Ihre Kommune zugeschnittenen Förderprogramms. Dabei achten wir besonders darauf, dass – z. B. durch gute Verzahnung mit bereits existierenden Förderprogrammen des Bundes – kostbare Steuergelder gezielt und effizient eingesetzt werden!

Unsere Erfahrungen in der Aufstellung von Förderrichtlinien schaffen die Grundlage für ein praxisorientiertes und erfolgreiches Förderprogramm. Wir begleiten auch alle Prozesse im kommunikativen Bereich und bringen die Akteure an einen Tisch (z. B. Handwerker und Energieberater). Antragsformulare und -Broschüren gestalten wir nach wahrnehmungspsychologischen Gesichtspunkten leicht verständlich – dies ist von größter Bedeutung für die Akzeptanz in der Bevölkerung.

Können wir Sie bei der Entwicklung Ihres Förderprogramms unterstützen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Referenzen:

  • Gemeinde Isenbüttel
  • Stadt Wolfsburg
Energie in Bürgerhand

Die Energiewende in Deutschland wird bis heute wesentlich durch das Engagement von einzelnen Menschen und Gruppen, z. B. Energiegenossenschaften, geprägt und hat damit einen bürgerschaftlichen und demokratischen Charakter. Die finanzielle Beteiligung trägt häufig auch dazu bei, dass Anlagen zur Gewinnung erneuerbarer Energien auf die notwendige Akzeptanz in der Bevölkerung finden.

merkWATT unterstützt gerne die Entwicklung von Gemeinschaftsprojekten, welche die Energiewende voranbringen. Dazu gehört auch, dass eine zertifizierte Gründungsberaterin für Energiegenossenschaften zur Verfügung steht. Bei Energieprojekten geht es in der Regel um viel Geld und das Management von unternehmerischen Risiken – da sollte Professionalität von Anfang an eine Selbstverständlichkeit sein!

Referenzen:

  • Niedersächsisches Umweltministerium
  • Landkreis Wolfenbüttel
Energie- und Klimaschutzmonitoring
Klimaschutzmonitor Stadt Salzgitter

Effizienz braucht Transparenz – Transparenz fördert Effizienz. Gemeinsam mit einem Partnerunternehmen bietet merkWATT ein internetgestütztes, interaktives Energiemonitoring für Privathaushalte und kleine und mittlere Unternehmen (KMU). So können Verbraucher ihre Energiekosten senken und gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Umweltschutz leisten. Als Ergänzung zum persönlichen Energiemanagement informiert ein Onlinemagazin Energieverbraucher mit verständlichen Berichten und aktuellen Informationen zu Klimaschutz und erneuerbaren Energien sowie Energieeffizienz und Energiesparen im Haushalt. Kommunen können ebenso wie Unternehmen mit dem Energiemonitoring ihre Einwohner bzw. Mitarbeiter beim Energiesparen unterstützen.

Referenz

  • Stadt Salzgitter

 

Je nach den Bedürfnissen der Kunden entwickelt merkWATT gern weitere Angebote. Deshalb teilen Sie uns Ihre Ideen und Wünsche mit, gemeinsam können wir sicherlich Wege finden.